Erste Höhepunkte und Tiefstände

Nochmal ein Tag am Ernst-May Platz. Wir üben uns zunächst im Skat, werden dann aber auch mutiger. Nachdem wir am Vortag ausgiebig “deep hanging out” vor Ort praktizierten, fangen wir heute an, uns weiter aus dem Fenster zu lehnen. Und im nu stecken wir in zig tollen Gesprächen; die Zeit vergeht im Flug. Wir sammeln einige Antworten ein für unsere 4 Hauptfragen zur aktuellen Lage: Was wissen? Was hoffen? Was tun? Was sein? Auffällig aber, dass es für “Was tun” zwar ein paar wenige Ideen gibt, die aber mehrheitlich die anderen tun sollen. Dafür herrscht ein überwiegend positives Menschenbild.

Entsprechend verbessert sich auch (sinkt!) der Wasserstand heute um je eine Kiste:

Persönlicher Wasserstand:

Gesellschaftlicher Wasserstand: