Das geht auch anders, oder?

Auch heute ist in der Römerstadt ‘Kratzeis’ der Hit, da sind sich die Kids einig. Weniger übereinstimmend verlaufen die weiteren Gespräche. Nachdem das eine bereits mit dem Wunsch und der Hoffnung eröffnet wurde hundert Jahre alt zu werden, war irgendwie klar: das Gegenüber ist optimistisch und kämpferisch. So wurden wir mit lohnenswerten Ratschlägen und Erzählungen aus einem fast 90jaehrigem Leben belohnt. Grundsätzlich können hieraus mindestes drei Dinge festgehalten werden. 1.) Der Mensch an sich ist ein gewissenhaftes Wessen. Sein Job als Bankkaufmann hinzuschmeissen, weil man seinen Kunden bei Geldanlagegeschäften nicht weiter belügen will, ist also irgendwie konsequent und gesund. 2.) Uhren abhängen! 3.) Menschen sind lernfähig, d.h. sie können aus Krisen lernen. Daher kann jegliche Form der Unzufriedenheit als eine Einladung zur Transformation verstanden werden.